Ausschließlich für gewerbliche Verwender.
▸ISO zertifiziert   ▸2,5% Online-Rabatt    ▸Made in Germany

Rettungszeichen & Fluchtwegschilder gem. ASR A1.3 (DIN EN ISO 7010)

Normgerechte Fluchtwegschilder und Rettungszeichen gemäß aktueller ASR A1.3 – DIN EN ISO 7010 sind unabdingbar in jedem Betrieb. Sie sind in ganz Europa gültig und allgemein verständlich. Durch den Einsatz von Fluchtwegschildern gemäß aktueller ASR erfüllen Sie rechtssicher gesetzliche... mehr erfahren »
Normgerechte Fluchtwegschilder und Rettungszeichen gemäß aktueller ASR A1.3 – DIN EN ISO 7010 sind unabdingbar in jedem Betrieb. Sie sind in ganz Europa gültig und allgemein verständlich. Durch... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rettungszeichen & Fluchtwegschilder gem. ASR A1.3 (DIN EN ISO 7010)

Normgerechte Fluchtwegschilder und Rettungszeichen gemäß aktueller ASR A1.3 – DIN EN ISO 7010 sind unabdingbar in jedem Betrieb. Sie sind in ganz Europa gültig und allgemein verständlich. Durch den Einsatz von Fluchtwegschildern gemäß aktueller ASR erfüllen Sie rechtssicher gesetzliche Anforderungen und schaffen einen sicheren Fluchtweg für den Notfall.

Verwenden Sie Fluchtwegschilder alter Normen, muss eine Gefährdungsbeurteilung erstellt werden, die im Ernstfall einer Prüfung standhalten muss. Daher unsere Empfehlung: ausschließlich Notausgangsschilder und Rettungszeichen nach aktueller ASR A1.3 verwenden und rechtssicher kennzeichnen.

Fluchtweg- und Notausgangsschilder gemäß ASR A1.3 und 2.3 verpflichtend als langnachleuchtende Kennzeichnung, wenn keine Sicherheitsbeleuchtung vorhanden. Im Ernstfall müssen Fluchtwegschilder auch bei absoluter Dunkelheit weiterhin sichtbar sein. Das schaffen nur langnachleuchtende Notausgangsschilder, denn sie funktionieren immer.
Bei unseren Fluchtwegschildern machen wir keine Kompromisse und setzen daher ausschließlich auf Leuchtklasse C gemäß DIN 67510, egal ob Folie, Kunststoff oder Aluminium. Zu erkennen ist dies an der Kennzeichnung direkt auf dem Schild. Langnachleuchtende Fluchtwegschilder der Klasse C erfüllen zusätzlich die Anforderungen der DIN 16069 und können daher optimal auch in Sicherheitsleitsystemen eingesetzt werden.

Wichtig bei Notausgangsschildern ist vor allem die Verwendung des richtigen Pfeils. Oft wird der Pfeil nach unten nicht korrekt verwendet. In der aktuellen DIN SPEC 4844-4 finden sich alle wichtigen Informationen zur richtigen Verwendung von Richtungspfeilen in Verbindung mit Notausgangsschildern. Lesen Sie hierzu auch unseren Blogbeitrag.

Ein weiterer wichtiger Faktor für das schnelle Erkennen und richtige Deuten von Fluchtwegschildern im Ernstfall ist die sogenannte Erkennungsweite. Diese gibt an, bis zu welcher Distanz beispielsweise ein Rettungszeichen gut zu erkennen ist. Die Erkennungsweite wird dabei ins Verhältnis mit der Höhe des Schildes gesetzt:

Erkennungsweite für Flucht- und Rettungszeichen gemäß ASR A1.3

Höhe in mmErkennungsweite in mm
100
6 - 10
150
11 - 15
200
16 - 20
300
21 - 30

Filter schließen
 
  •  
von bis
 
1 von 6
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 6

Zuletzt angesehen

E-Mail
Schilder Klar Logo
Senden Sie uns eine Nachricht