Ausschließlich für gewerbliche Verwender.
▸ISO zertifiziert   ▸2,5% Online-Rabatt    ▸Made in Germany
Rabatt bei Onlinebestellung

Verbotszeichen, Kein Zutritt für Personen mit Herzschrittmachern P007 - ASR A1.3 (DIN EN ISO 7010)

Verbotszeichen, Kein Zutritt für Personen mit Herzschrittmachern P007 - ASR A1.3 (DIN EN ISO 7010)
Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1 Arbeitstag
Artikel-Nr.: 1336/52
Ausführung: Alu geprägt
Größe: 200 mm
Auswahl
1
Ausführung Größe Artikel-Nr. Preis (exkl. MwSt.)
Alu geprägt 200 mm 1336/52
4,35 €*
4,35 €*
Folie 100 mm 1336/61
1,55 €*
1,55 €*
Folie 200 mm 1336/62
3,30 €*
3,30 €*
Folie, 1 VE = 6 Stück 50 mm 1336/66
5,70 €*
5,70 €*
Kunststoff 200 mm 1336/72
3,60 €*
3,60 €*
Beschreibung
"Verbotszeichen, Kein Zutritt für Personen mit Herzschrittmachern P007 - ASR A1.3 (DIN EN ISO 7010)"
Mittig auf dem kreisförmigen, weißen Schild ist ein Herzschrittmacher zu sehen. Das Schild...

Mittig auf dem kreisförmigen, weißen Schild ist ein Herzschrittmacher zu sehen. Das Schild hat einen roten Rand und eine rote, diagonale Linie, die den Herzschrittmacher überdeckt, um das Verbot deutlich zu machen.

Materialien:

  • Aluminium geprägt, 4-fach gelocht
  • Folie selbstklebend
  • Kunststoff, 4-fach gelocht

Klar empfiehlt: Verwenden Sie Sicherheitskennzeichen nach DIN EN ISO 7010!
Laut ASR A1.3 sind die Sicherheitskennzeichen nach DIN EN ISO 7010 für alle Betriebsstätten in Deutschland gültig. Alte Ausnahmen, z. B. nach BGV A8 gelten nicht mehr. Nur mit Kennzeichnung nach ASR A1.3 schaffen Sie Rechtssicherheit – auch im Schadensfall. Nutzen Sie die Vermutungswirkung der gesetzlichen Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV). Dies bedeutet: Nach aktueller ASR A1.3 gekennzeichnet heißt alle gesetzlichen Anforderungen erfüllt. Handeln Sie sofort und stellen Sie um, kennzeichnen Sie nach aktueller Norm!

Mit diesem Verbotsschild kennzeichnen Sie immer eindeutig und weisen Kunden, Besucher und Mitarbeiter darauf hin, dass das Betreten mit Herzschrittmacher oder implantieren Defibrillator verboten ist. Dem Betrachter des Verbotsschildes wird unmissverständlich klar, dass bei Betreten des gekennzeichneten Bereichs eine Fehlfunktion des Herzschrittmachers oder implantierten Defibrillators eintreten kann.

Kunden kauften auch

Zuletzt angesehen

E-Mail
Senden Sie uns eine Nachricht